Festo-AR: Werkerassistenz mit Hilfe von Augmented Reality

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innerhalb der Anlage sind alle wesentlichen Komponenten mit Sensorik ausgestattet, so dass jederzeit Informationen über den Zustand des Systems in Echtzeit bereitliegen. Die Transportelemente der Anlage modellieren den Materialfluss. Die runden Scheiben werden mit den Transportbändern sowie mit den Schwenkarmen transportiert. Die Blau Scheibe stellt ein „defektes“ Teil dar. Sobald sich die Anlage in einem Fehlerzustand mit der blauen Scheibe befindet, kann das Steuerungssystem durch die vorliegenden Sensordaten dieses Problem identifizieren und die Anlage stoppen. Dann muss die „defekte“ blaue Scheibe gewechselt werden und die Taste „Reset“ gedrückt werden.

 

Die verschiedenen Teile der Anlage sind mit QR-Code- und Positions-Markern zur Identifizierung eines Anlagenbereiches ausgerüstet. Wird die Anlage durch einen Fehler gestoppt ist, muss der Mitarbeiter die Anlage mit Hilfe des Kamerasystems eines mobilen Endgerätes, z. B. mit dem eines Tablet erfassen. Die erfassten Daten aus diesem Scan werden mit Hilfe der Vuforia-Applikation verarbeitet.

 

Durch die visuelle Rückmeldung (auf dem Tablet) erhält der Anwender die Information über den aufgetretenen Fehler innerhalb der Anlage und zur Behebung des Zustandes. Auf Grundlager der erkannten Marker können positionsgenau Objekte eingeblendet werden die dem Anwender den Ort des Fehlers anzeigen und Hinweise zur Bedienerführung zur Wiederaufnahme des ordnungsgemäßen Betriebs der Anlage geben. Der Anlagenführer wird in die Lage versetzt, die Fehlerbeseitigung und Fehlerkorrektur schnell und erfolgreich zu realisieren. Ein Einsatz des Systems für Schulung/Ausbildungsprozesse ist vorgesehen, da sich dies positiv auf die Verringerung von Stillstandszeiten auswirkt.

Please reload

WEITERE  BEITRÄGE

Please reload

Please reload

  • XING
  • zwitschern
EFRE-Logo

Das Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg wird durch Mittel der Europäischen Union und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

BTU CS

Das Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg ist angesiedelt am Lehrstuhl Automatisierungstechnik der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.