Cluster helfen Unternehmen

Smart Country Brandenburg: Online-Plattform fördert Austausch, Vernetzung & Kooperation in Zeiten der Corona-Pandemie Mit dem Wegfallen von persönlichen Kontakten auf Fachmessen und Veranstaltungen fällt es schwer, geeignete Kooperationspartner zur Entwicklung von Technologien zu finden. Zudem ergeben sich durch die aktuellen Herausforderungen neue Bedarfe an Kooperationen, Produkten oder Technologien. Die Clustermanagements der WFBB (Wirtschaftsförderung Land Brandenburg) haben hierfür eine Online-Plattform geschaffen, um eine Vernetzung in der Corona-Krise zu ermöglichen. Die Plattform richtet sich an Unternehmen und Institutionen, welche innovative Lösungen zur Bewältigung der Krise anbieten oder suchen bzw. Innovationsideen gemeinsam mit anderen entwickeln und dafür passende Partner finden möchten. Auf der Online-Plattform können über ein Kontaktformular schnell neue Angebote und Gesuche registriert werden oder aus den vorhandenen Inseraten ein passendes ausgewählt werden, um den Ersteller direkt zu kontaktieren. Zur besseren Übersichtlichkeit sind alle Eintragungen nach Kategorien sortiert. Neben freien Kapazitäten im 3D-Druck, digitalen Tools, Beratungs- und Unterstützungsangeboten werden auch Kooperationen bei der Entwicklung neuer Produkte in den Bereichen Ernährungswirtschaft, Leichtbau und Mobilität angeboten. Wer auf lokale Kooperationen setzt, kann sich in einer Kartenansicht auch Angebote in der näheren Umgebung ansehen. Die Kooperationsplattform wird von den Clustermanagements der WFBB betrieben, welche die Vernetzung von Brandenburger Unternehmen mit Wissenschaft und Forschung zur Aufgabe haben. Die Plattform dient dem Wissens- und Technologietransfer. Der Vertrieb von Standardprodukten und -services ist nicht vorgesehen.

  • XING
  • zwitschern
EFRE-Logo

Das Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg wird durch Mittel der Europäischen Union und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

BTU CS

Das Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg ist angesiedelt am Lehrstuhl Automatisierungstechnik der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.